logo

Umwelt und Klimaschutz

Über den Arbeitskreis

Der Arbeitskreis „Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz“ beschäftigt sich mit allen Aspekten rund um die Themen Energiewende, Klimawandel, Bauen und den Erhalt der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Umweltpolitik der CDU-Landtagsfraktion ist es, eine dauerhaft umweltgerechte Entwicklung unter Berücksichtigung sozialer und ökonomischer Belange sicherzustellen.

13.12.2022

Hüttemeyer: Ausbau der erneuerbaren Energien fördern, nicht gefährden – Abschöpfungserlöse für Erneuerbare verhindern

Hannover. „Das Gesetz zur Strompreisbremse enthält richtigerweise Vorschriften zur Entlastung der Verbraucher, leider aber auch Regelungen zur Abschöpfung von Überschusserlösen im Zeitraum 01.12.2022 bis 30.6.2023. Diese Abschöpfung betrifft auch alle Anlagen zu Erzeugung erneuerbarer Energien. Somit blockiert das Gesetz den Ausbau der so wichtigen und klimafreundlichen Anlagen“, erklärt der Abgeordnete André Hüttemeyer zur Einbringung eines Entschließungsantrags der CDU zum Ausbau der erneuerbaren Energien. Selbst der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. spreche…

23.11.2022

Hopmann und Mohrmann: Bundesregierung verursacht Panik in der Biogasbranche

Hannover. Die jetzt bekanntgewordenen Details im Gesetzentwurf für die Strompreisbremse benachteiligen die Biogasbranche massiv insbesondere auch gegenüber fossilen Quellen wie Steinkohle oder Erdgas, ist investitionsfeindlich und führt zu großem Vertrauensverlust. Dazu die energiepolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Laura Hopmann: „Dass die Strompreisbremse bereits zum 1.1.2023 kommen soll, begrüßen wir ausdrücklich. Verbraucherinnen und Verbraucher, Unternehmen jeder Größenordnung und auch die Kommunen sind dringend auf Hilfe angewiesen. Dass die Bundesregierung de facto und…

22.11.2022

Hopmann und Mohrmann: Deutscher Strategieplan endlich genehmigt – Landwirte und der ländliche Raum wissen nun, woran sie nächstes Jahr sind

Hannover. Die EU hat endlich den deutschen Strategieplan für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) und damit auch das niedersächsische ELER-Förderprogramm KLARA genehmigt. Die CDU-Fraktion bedankt sich bei der vormaligen Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, die in dem engen Rahmen, den ihr EU, Berliner Ampel und grüne Landesminister in der Agrarministerkonferenz gelassen hatten, das Bestmögliche für die Landwirte unternommen hat, Ökologie, Tierwohl und Ökonomie unter einen Hut zu bringen. „Politisch spiegelt die neue GAP…
Sprecherin:
Mitglieder: