Pressemeldung vom 15.12.2021

Meyer: Sondersitzung des Sozialausschusses soll Klarheit bringen, wie viel Impfstoff wirklich zur Verfügung steht

Hannover. „Die Fähigkeit, die Booster-Kampagne planmäßig weiter durchzuführen ist essenziell für die Bewältigung der Pandemie. Daher müssen wir genau wissen, wieviel Impfstoff zur Verfügung steht. Das soll in einer Sondersitzung des Sozialausschusses geklärt werden“, so der sozialpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Volker Meyer. Daher werde seine Fraktion diese umgehend beantragen.

„Nach unseren Zahlen stehen an bereits erfolgten und den noch geplanten Impfstoff-Lieferungen für Dezember für die Booster-Kampagne über 10 Millionen Dosen BioNTech und 40 Millionen Dosen Moderna bis zum Jahresende zur Verfügung. Mithin genug Impfstoff, um den geimpften 34 Millionen geimpften Erwachsenen, für die die Booster-Impfung noch aussteht, kurzfristig ein entsprechendes Angebot zu machen“, so Meyer.

Dies gelte unabhängig von der Frage, wieviel Impfstoff im ersten Quartal 2022 geliefert werde. Dies seien rund 16 Millionen Dosen pro Monat und damit genug, um die gut 12 Millionen ungeimpften Erwachsenen ein Angebot für Erst- und Zweitimpfung zu machen.

„Es entsteht der Eindruck, der Bundesgesundheitsminister schreit Feuer und spielt die Feuerwehr, obwohl er weiß, dass es gar nicht brennt. Daher wollen wir wissen, wie es wirklich um die Impfdosenzahlen steht und ob wir den Jugendlichen wie schon den Erwachsenen weiterhin ein Impfangebot machen können“, so Meyer.