logo

Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung

Über den Arbeitskreis

Niedersachsen ist das Agrarland Nummer eins in Deutschland. Über 50 Prozent der niedersächsischen Landesfläche, knapp 2,7 Millionen Hektar, werden von rund 60.000 Betrieben landwirtschaftlich genutzt. Die Land- und Ernährungswirtschaft zählt damit zu den bedeutendsten Wirtschaftzweigen in Niedersachsen. Der Arbeitskreis „Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz“ beschäftigt sich unter anderem mit Fragen der EU-Agrarpolitik im Hinblick auf die speziellen Bedürfnisse Niedersachsens und der Weiterentwicklung des Agrarstandortes Niedersachsen. Darüber hinaus setzt sich der Arbeitskreis für die Sicherung der nachhaltigen Funktionsfähigkeit des ländlichen Raums mit dem Ziel gleichwertiger Lebensverhältnisse ein.

29.06.2022

Schmädeke: Moor- und Naturschutz kann nur gelingen, wenn wir die Menschen mitnehmen

Hannover. „Unsere Moorböden wollen wir – wo möglich – nachhaltig schützen und Rahmenbedingungen schaffen, die den gesamten ländlichen Raum bei der Maßnahmenplanung mitnehmen. Beim nachhaltigen Moorschutz gibt es keinen Platz für Ideologen. Es ist kein „leeres Land“, über das wir sprechen, es ist die Heimat, Eigentum und Lebensgrundlage von Menschen, denen Gesellschaft und Politik mindestens 70 Jahre lang ins Heft geschrieben haben, unter meist schwierigsten Bedingungen ihren Beitrag zur Sicherstellung der…

28.06.2022

Mohrmann: Der Produktionsfaktor Boden gehört in bäuerliche Hand

Hannover. „Der Landtag hat heute mit großer Mehrheit das Niedersächsische Gesetz über Grundstücksgeschäfte in der Landwirtschaft beschlossen. Damit wird der Flächenzugang der von Landwirten und ihren Familien geführten, landwirtschaftlichen Betriebe über Kauf und Pacht verbessert und einem Flächenerwerb durch Investoren entgegenwirkt“, erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Marco Mohrmann bei der abschließenden Beratung. Die Rahmenbedingungen auf dem Bodenmarkt haben sich in den letzten Jahren einseitig zu Lasten der Landwirtsfamilien verändert. Es steigen zunehmend…

17.06.2022

Dammann-Tamke: Freiflächen-Photovoltaik ermöglichen – Ernährungsversorgung im neuen LROP sichern

Hannover. „Es ist bedauerlich, dass sich der Agrarausschuss heute auf keine gemeinsame Stellungnahme zum neuen Landesraumordnungsprogramm einigen konnte, denn der Ausbau der erneuerbaren Energien hat für uns als CDU-Fraktion hohe Priorität. Daher befürworten wir weiterhin im neuen LROP einen Ausbau der Freiflächen-Photovoltaik, für die nach unserer Auffassung ein Suchraum von ca. 600.000 Hektar bereitstehen würde. Das heißt aber auch, dass Flächen mit landwirtschaftlichem Vorbehalt dafür nicht zur Verfügung stehen“, erklärt der…
Sprecher:
Mitglieder: